Blues Club Baden-Baden e.V.

Tommy Schneller Band

Tommy Schneller Band

08 November 2014 20:30 - 23:30

(im Kalender speichern)

Löwensaal Goldener Löwe

Mit eigenem Stil und ganz viel Groove

Tommy Schneller Band bringt Soul, Funk und Blues nach Baden-Baden

Zwei German Blues Awards, der Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik und regelmäßig Zuhörer, die es nicht auf ihren Sitzen hält: Für Tommy Schneller ist klar: Anspruchsvoller Soul, Funk und Blues funktionieren am besten live.

Tommy tourte in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Projekten durch ganz Europa, arbeitete schon mit Größen wie Larry Garner, Ron Williams und Henrik Freischlader zusammen. Doch am liebsten ist Tommy Schneller mit seiner eigenen Band unterwegs und bringt seine eigenen Lieder auf die Bühnen. Immer mit dabei: der Soul, der Funk, der Blues . Ende 2011 erschien das Album „Smiling For a Reason“ – und sicherte ihm den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik sowie Platz 14 der Living-Blues-Radiocharts in den USA. Jetzt ist er mit seinem neuen Album „Cream Of The Crop“ unterwegs das wie „Smiling for a reason „ von Henrik Freischlader für dessen Label Cable Car Records produziert wurde. „Cream Of The Crop“ überzeugt einmal mehr durch mitreißende Songs, coolen Groove, knackige Bläsersätze und feinste Gitarrenarbeit.

Mit dem erdigen Ton seines Tenorsaxphons, seiner Stimme und der Energie seiner Band, begeistert der Musiker Kritiker wie Fans gleichermaßen: „Tommy Schneller singt Blues- und Soul-Songs aus der Seele (...), und man glaubt ihm jedes Wort“, schreibt etwa das renommierte „Jazzpodium“ über ihn, die „Penthouse“ nennt ihn einfach „Deutschlands Premier Blue Eyed Groover“. Das Downbeat Magazine in den USA vergleicht sein Saxophonspiel mit King Curtis oder Junior Walker und wirft ihn als Sänger mit Dr John und Taj Mahal in einen Topf. Und genau das ist es auch, worauf es ihm ankommt: „Das Feeling muss stimmen, die Musik einfach leben“, sagt Tommy Schneller.

Wichtig ist es dem Saxophonisten dabei, nicht auf Klischees oder vielbekannten Standards herumzureiten, sondern sich mit seinem eigenen Stil, seinem ureigenen Verständnis für Blues und Soul zu präsentieren. Starke Unterstützer hat er dabei mit Jens Filser (Gitarre, Gesang), Gregory Barrett (Keyboard, Gesang), Gary Winters (Trompete, Flügelhorn), Dieter Kuhlmann (Posaune), Bernhard Weichinger (Schlagzeug) und Maik Reishaus (Bass) gefunden. Sie verstehen es nicht nur, seine traditionsverbundenen und gleichzeitig modernen Bläsersätze auf den Punkt umzusetzen, sie liefern ihm auch die Basis für sein Solospiel und seine vielschichtigen Texte. „Wie er können seine Musiker einfach alles“, meint das „Jazzpodium“. Nicht umsonst gewann die Tommy Schneller Band Ende 2012 die German Blues Challenge.

Weitere Informationen:

www.tommyschneller.de
www.facebook.com/Tommy.Schneller.Band