Blues Club Baden-Baden e.V.

Mike Sponza Quartet

Mike Sponza Quartet

16 Februar 2013 20:30 - 23:45

(im Kalender speichern)

Löwensaal Goldener Löwe

Blues, Soul und Rock ‘n‘ Roll sind die Schlüssel zu Mike Sponzas Personalstil. Seit den frühen 1990ern bewegt sich der italienische Gitarrist, Sänger und Komponist erfolgreich auf der europäischen Szene und ist vor allem an Mittelmeer und Adria dank der European Blues Convention eine echte Marke. Jetzt erobert der charismatische Triester auch Deutschland.

Wenn nach dem Aschermittwoch mal wieder „alles vorbei“ ist, läuft der Blues-Club Baden-Baden e.V. erst richtig zur Hochform auf. Lange hat der Vorstand um Klaus Hartmann um ihn geworben, nun hat es endlich geklappt!

Seit den 1990ern ist Sponza auf der europäischen Blues-Szene vertreten und spätestens seit seinen beiden Projekten „Kakanic Blues“ und „European Blues Convention“ eigentlich nicht mehr von ihr wegzudenken. Sein besonderer Humor und die ganz eigentümliche Mischung aus Blues, Soul & Rock ‘n‘ Roll, die den großen Vorbildern huldigt ohne in bloße Epigonalität zu verfallen, hat den charismatischen Gitarristen, Sänger und Komponisten vor allem an Mittelmeer und Adria zu einer echten Hausnummer werden lassen. Sponzas Ruf erreichte sogar Über-Gitarrist Carl Verheyen (Supertramp) in den fernen U.S.A., der in der Mitte des Jahrtausends für eine Zusammenarbeit nach Italien gelockt werden konnte. Was eine Referenz!

Die Liste der Protagonisten, die an den jüngsten Projekten des umtriebigen Triesters partizipieren wollten, liest sich wie das Who-Is-Who des internationalen Blues: Namen wie Andreas Arlt (Dieter Kropp; B.B. and the Blues Shacks), Erja Lyytinen und Thorbjørn Risager sollten den regelmäßigen Besuchern des Blues-Clubs in guter Erinnerung geblieben sein, waren sie doch schon selbst in diversen Formationen im Goldenen Löwen zu sehen.

Für seine beiden letzten Kooperationen holte sich Sponza Ex-Muddy-Waters-Gitarrist Bob Margolin an die Seite, mit dem er 2012 die CD “Blues Around The World“ eingespielt hat, im Jahr zuvor wurde mit “Continental Shuffle“ die zweite CD im Rahmen der European Blues Convention vorgelegt.